Termine: 08.09.2022

Welche Lehren können aus der Coronakrise gezogen werden? Gibt es ein neues gesellschaftliches Miteinander oder machen wir weiter wie bisher? Das Seminar beleuchtet verschiedene Aspekte.

Für Respekt Coaches and anderen Akteur:innen der Demokratieförderung und Präventionsarbeit mit jungen Menschen gibt es viele Angebote sich in Theorie und Methodik weiterzubilden doch wie sieht es in der Praxis und an den unterschiedlichen Orten und Schulen aus?
Was für Strategien oder Präventionskonzepte funktionieren im Schulalltag gut und was können wir noch voneinander lernen und gemeinsam erarbeiten?

Wir möchten Ihnen/Euch am 8. September die Gelegenheit geben in kollegialer Atmosphäre etwas zu entschleunigen und bei einem 1-tägigen Workshop am Seddiner See, über die eigene Arbeit zu reflektieren und sich zu Erfahrungen, Konzepten, Lösungsansätzen und positiven Beispielen aus Ihrer / Eurer Arbeit auszutauschen.

Themenbeispiele: Zusammenarbeit mit Schulen, Entwicklung und Umsetzung von Präventionskonzepten, erfolgreiche Methoden und Ansätze, Herausforderungen und Chancen der örtlichen Gegebenheiten oder andere Schwerpunkte die ihr/Sie mitbringt/en.

-> Ziel ist es gestärkt, motiviert und mit neuen Ideen und Strategien in das nächste Schuljahr zu starten.

Teilnehmerbeitrag: 10,- EUR (Bar oder mit EC vor Ort zu begleichen)

Anmeldung: Per email (formlos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) mit Angabe von Unverträglichkeiten (für das gemeinsame Mittagessen) oder anderen Bedarfen bis zum 19.08.2022