Termine: 15.- 16.07.2022; 14.- 15.10.2022; 11.- 12.10.2022; 09.- 10.12.2022

Die besten Lösungen für Fragen der Orts- und Lebensgestaltung in ländlichen Räumen entstehen durch gemeinsames Handeln – im Dialog aller Beteiligten. Hierfür bietet das Forum ländlicher Raum – Netzwerk Brandenburg Dörfern und Gemeinden ein individuelles Angebot: den DorfDialog.

Sie engagieren sich in ihrem Dorf als Ortsvorsteher:in, Gemeindevertreter:in oder in einem Verein, damit Ihr Dorf lebendig bleibt? Dann ist das Wochenendseminar „Fahrplan für’s Dorf“ vielleicht genau das Richtige für Sie. Gemeinsam erarbeiten wie konkrete Schritte und Strategien für alle wichtigen Handlungsfelder Ihrer Dorfentwicklung.

Ihr „Fahrplan fürs Dorf“ soll die Ziele für Ihre Dorfentwicklung aufzeigen, die anstehenden Aufgaben mit den jeweils Verantwortlichen benennen sowie einen Zeitplan enthalten.

Sie bestimmen die zentralen Fragestellungen für das Seminar. Bei einem Vororttermin mit den Beteiligten in Ihrem Dorf wird die Situation vor Ort vorgestellt und erörtert. Sie sorgen dafür, dass Ihr „Fahrplan fürs Dorf “ im Einverständnis mit den Entscheidungsträger:innen entsteht.

Im Seminar begleiten wir Sie mit passenden Moderationsmethoden, um Lösungswege für Ihre Themen zu entwickeln. Je nach Bedarf werden verschiedene Expert:innen für die vereinbarten Fragestellungen von uns eingebunden. Wir stellen Ihnen Methoden der Bürger:innenbeteiligung sowie Finanzierungsmöglichkeiten zur Umsetzung der entwickelten Ideen vor. Die Präsentation von Best-Practice-Beispielen aus anderen Gemeinden kann Ihnen Impulse für Ihre eigene Arbeit geben.

Es besteht die Möglichkeit, das Seminar mit einer Partnergemeinde zu gestalten, damit Sie sich einen unverstellten Blick von außen einholen können, oder um Ideen für eine interkommunale Zusammenarbeit zu sammeln.

Bei Bedarf kann ein 1,5-tägiges Vertiefungsseminar angeschlossen werden. In diesem werden die vereinbarten Ziele und Maßnahmen des "Fahrplan fürs Dorf " mit den tatsächlich umgesetzten Aktivitäten abgeglichen. Falls notwendig, findet eine Korrektur der Maßnahmen, des Zeitplans sowie der Verantwortlichkeiten statt.

Das 1,5-tägiges Seminar richtet sich an Multiplikator:innen aus interessierten Ämtern und Gemeinden:

  • Ortsvorsteher:innen, Gemeindevertreter:innen, Mitglieder der Gemeindevertretung
  • Vertreter:innen von Vereinen, Kirchengemeinden, engagierte Bürger:innen
  • Vertreter:innen der zuständigen Gemeinde, idealerweise Hauptverwaltungsbeamt:innen oder deren Vertreter:innen
  • Ideal für Gemeinden mit neu gewählten Gemeindevertretungen und Ortsbeiräten, die in ihrer Gemeinde bzw. ihren Ortsteilen neue Ideen umsetzen wollen. (gern wie ein Merkzettel an obigen Block angeheftet)

Das können Sie aus dem Startseminar mitnehmen:

  • den Blick von außen auf Ihre Kommune kennenlernen
  • sich der eigenen Stärken bewusst werden
  • Entwicklungschancen für ihre Kommune erkennen
  • einen konkreten Fahrplan für die Gemeinde zu einem oder mehreren Handlungsfeldern erstellen, um die begonnene Zukunftsarbeit konkret vor Ort fortzusetzen.
  • Ideen erhalten zur Gewinnung von weiteren Akteuren in der eigenen Gemeinde.

Organisatorisches

Bei Interesse melden Sie sich bei Franziska Ullrich oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Eine Veranstaltung gemeinsam mit dem Fachbereich Ländliche Entwicklung der HVHS.

Die Veranstaltungen ist zur Bildungsfreistellung in Brandenburg anerkannt.