Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit und Unterstützung bei der Konzeption und Durchführung sowie der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen (Fachtagungen, Workshops, Arbeitstreffen, Exkursionen, Schulungen)
  • Unterstützung bei der Kontaktpflege mit den LEADER- Aktionsgruppen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Informationsaufbereitung und Bereitstellung unter Nutzung digitaler Medien; Pflege und Weiterentwicklung der Internetseite; Newsletterredaktion und Social-Media

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom (FH) oder vergleichbar) vorzugsweise im Bereich Regionalwissenschaften, Geografie, Medien- oder Kommunikationswissenschaft oder aufgrund mehrjähriger Tätigkeit erworbene vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und mit Social-Media-Auftritten von Institutionen bzw. Firmen
  • Methodische Fähigkeiten für die Durchführung von Workshops und interaktivem Austausch
  • Kenntnisse der regionalen Entwicklung sowie der Politik zur Entwicklung der ländlichen Räume in Brandenburg
  • sicheres Auftreten, eine hohe Kommunikationsfähigkeit sowie selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung im Bereich der Begleitung der Prozesse der ländlichen Entwicklung
  • engagierte Kolleg:innen und Partner sowie ein angenehmes Arbeitsklima
  • einen mit dem ÖPNV gut erreichbaren Arbeitsort am See in der Nähe von Potsdam (Tarifbereich Berlin C)
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine angemessene, an den TV-L angelehnte Bezahlung

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 02.12.2020 per E-Mail oder per Post an:

Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Internet: www.forum-netzwerk-brandenburg.de und www.hvhs-seddinersee.de

Ihre Bewerbung und Rückfragen richten Sie bitte an Frau Dr. Antje Pecher: 033205-25000